Aktuelles

ProGraupa e.V. beteiligt sich an der Schlossweihnacht

Im Angebot:

Wildsuppe, "Graurumpa" in der neuen Glühweintasse, Sächsische Weine vom Winzer

Druckerzeugnisse aus der Reihe "Graupaer Geschiche und Geschichten" mit Band 4: "Als die Graupaer noch nicht bei Netto und Lidl einkaufen mussten"

Ein Blick in den Himmel mit neuen Teleskop von den Freunden der Abteilung Sternwarte und Tombola auf der Schlossterasse

u.v.m.

Die Schlossweihnacht Graupa findet am 07.12.2019 ab 14.00 Uhr vor dem Jagdschloss Graupa statt.

Plakat Schlossweihnacht Graupa 2019Teleskop der Sternwarte GraupaCover: "Als die Graupaer noch nicht bei Netto und Lidl einkaufen mussten"

Weihnachtsmarkt-Tasse ist da!

ProGraupa e.V. und Weinbau Donath starten zur 7. Schloss-Weihnacht am 07. Dezember 2019 mit einer eigenen Keramiktasse. Dem Verein war es wichtig etwas für die Nachhaltigkeit und den Umweltschutz zu tun. Ziel war es, die üblicherweise weitverbreiteten Thermo- oder Styropor-Becher für Heißgetränke zu verbannen und durch wiederverwendbares Geschirr zu ersetzen.

Die Weihnachtsmarkt-Tasse mit 0,2 Ltr. Inhalt hat eine blaue Farbgebung und ist mit dem Motiv des Graupaer Jagdschlosses und dem Schriftzug „Graupaer Schloss-Weihnacht“ versehen. Gestaltung und grafische Umsetzung des Motives obliegen dem Verein (Fotorechte bei einem Vereinsmitglied).

Die Tasse ist im Vereins-Shop von ProGraupa e.V. und im Kosmetikinstitut Esther Müller (ehem. Drogerie Müller) zum Preis von 5,00 € inkl. MwSt.erhältlich.

Weihnachtsmarkt-TasseFrontansichtText und Motiv

Straßenbauarbeiten Gärtnerweg

Vom 04.11. bis 15.11. werden zwei weitere Straßenbaumaßnahmen in Graupa durchgeführt.

Gärtnerweg zwischen Im Winkel und Pirnaer Weg - halbseitige Sperrung

Einbau einer Druckleitung Pumpwerk Grüner Weg

Lohengrinstraße gegenüber Haus Nr. 17 - 31 - halbseitige Sperrung

Verlegung von Mittel- und Niederspannungskabel

Neue Sonnenbank im Schlosspark

Eine vom Verein Gaßmeyer-Förderkreis Graupa e.V. gestiftete Sonnenbank für den Schlosspark wurde von der Stadtverwaltung aufgestellt.

Gäste des Parks können nun noch besser die schönen Herbststunden nutzen und die Laubfärbung des Schlossparks genießen.

Sonnenbank im Schlosspark

Bericht zur Jubiläumsfeier 40 Jahre Sternwarte in Graupa

Die Sternwarte in Graupa feierte in diesem Jahr ein rundes Jubiläum. Vor 40 Jahren wurde sie als Schulsternwarte der unterhalb gelegenen Graupaer polytechnischen Oberschule eingeweiht.

Der eigentliche Festakt „40 Jahre Sternwarte“ fand am Sa. 28. September 2019 statt. Als Vertreter der Stadt Pirna konnte Hr. Steffen Köhler begrüßt werden. Weitere Stadträte und Gemeinderäte waren anwesend. Tagsüber wurden verschiedene Fachvorträge u. a. zur Sonnenbeobachtung und "Planet Erde" von Dr. Harald Funke gehalten.

Es gab Kaffee/Kakao und einen selbstgestalteten Kuchenbasar. Mit einem bunten Programm (u. a. Hüpfburg, Tombola und Bastelstraße) wurden vor allem auch Familien mit Kindern angesprochen. Am Abend dann ein Speisenangebot vom Grill und Pommes aus der Friteuse.

Seit Ende vergangenen Jahres besitzt die Abteilung von ProGraupa e.V. ein Sonnenteleskop. Damit kann auch tagsüber der Himmel beobachtet werden.

Ca. 15 Mitglieder des Teams um den Abteilungsleiter Ralf Müller füllen das Sternwarten-Gebäude seit reichlich 4 Jahren mit Leben und laden zu regelmäßigen Vorträgen sowie Himmelsbeobachtungen ein. Künftig sollen mit noch mehr Kinderveranstaltungen unserem selbst auferlegten Bildungsauftrag nachkommen werden.

Ziele für die Zukunft:

Ralf Müller: „Unser Ziel ist, die Einrichtung zu einem modernen populärwissenschaftlichen Vortragszentrum auszubauen. Der jetzige Schulungsraum soll modernisiert werden und künftig Platz für 45 bis 50 Personen bieten. Auf der Nordseite soll ein Anbau als Foyer dienen in welchem dann auch die sanitären Einrichtungen untergebracht werden. Die Stadt Pirna als Eigentümerin der Sternwarte steht hinter den anspruchsvollen Plänen“.

Mit Ausdauer, Beharrlichkeit und Glück könnten wir Graupaer Ende 2023 eine Sternwarte mit modernster Technik haben.

Fotonachweis: privat

Rede des Ortsvorstehers Gernot HeerdeAbteilungsleiter Ralf Müller (li.) und Ortsvorsteher Gernot Heerde (re.)BesucherpavillonSternwarte Graupa

Änderung der Baustellenabsperrung Kreuzungsbereich Borsbergstraße / Kastanienallee

Vom 08.10. bis 08.11.19 wird der Verkehr auf der Kastanienallee einspurig mit Ampel geregelt.

Die Borsbergstraße wird ortsauswärts als Einbahnstraße mit Ampelschaltung freigegeben.

Beschwerdeschild am Baienfurter Eck

Mit einen aufwändig gefertigten Schild hat sich ein/e Graupaer Bürger/in über die Sinnhaftigkeit der Anpflanzung einer Karde, der Wappenpflanze unserer Partnergemeinde, beschwert.

Obwohl sich mir der Zusammenhang zwischen Partnerschaftspflege und z.B. Fluglärm oder Verkehrschaos nich erschließt, würde ich gern mit dem Schilderaufsteller ins Gespräch kommen, um die Vorhaben in Graupa zu erläutern bzw. Themen, die über unsere Ortsgrenze hinausgehen Stellung zu nehmen.

Schade, dass die Beschwerde anonym ist. Ein paar offene Worte führen da besser zum gegenseitigen Verständnis. Über einen Anruf oder eine persönliche Ansprache würde ich mich sehr freuen.

Gernot Heerde
Ortsvorsteher Graupa

anonymes Schild am Baienfurter Platz in Graupaanonymes Schild

Weihnachtsbaum für Schlossweihnacht Graupa gesucht

Unser Verein ProGraupa e.V. hat das Aufstellen des Weihnachtsbaumes im Schlosshof des Jagdschlosses Graupa übernommen. Dazu wird ein Weihnachtsbaum von 5-6m Größe benötigt. Fällarbeiten und Transport übernimmt unser Verein.

Wer kann einen entsptechenden Baum anbieten?

Angebote bitte unter GHeerde@gmx oder 0172/3405569.

Änderungen Herbstfest Wasserhäusel / 40-Jahr-Feier Sternwarte

Auf Grund der 40-Jahr-Feier am 28.09. fällt dieses Jahr das Herbstfest am Wasserhäusel aus.

Dafür gibt es am 29.09. ein Frühshoppen an der Sternwarte, Schönfelder Weg, von 10.00 bis 12.00 Uhr.

Die Wanderung entlang der "Spur der Bäume des Jahres" mit dem Revierförster findet wie geplant statt und führt zur Stärkung an der Sternwarte vorbei.

Stadtwerke Pirna rückt mit Bauarbeiten auf der Borsbergstraße weiter

Karl-Marx-Straße und Richard-Wagner-Straße wieder frei

Den 1. und 2. Bauabschnitt der komplexen Baumaßnahme auf der Borsbergstraße in Graupa konnten die Stadtwerke Pirna GmbH (SWP) erfolgreich abschließen. So wird ab dem 26.08.2019 die Richard-Wagner-Straße und die Karl-Marx-Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

Gleichzeitig beginnen die Bauarbeiten am Montag, dem 26.08.2019 mit dem 3. und 4. Bauabschnitt dieser Maßnahme zwischen der Kreuzung Kastanienallee und Gärtnerweg.

Für die Bauarbeiten wird der Kreuzungsbereich Borsbergstraße/Gärtnerweg voll gesperrt. Ausschließlich für den Busverkehr darf der Bereich als Einbahnstraße genutzt werden. Der Gärtnerweg wird zur Sackgasse. Die Einbahnstraßenregelung auf dem Gärtnerweg wird damit aufgehoben. Umleitungen werden ausgeschildert.

Dadurch ergeben sich folgende Änderungen der Busstrecken:

  • Der Busverkehr nimmt wieder die gewohnte Strecke auf, entlang der Richard-Wagner-Straße und der Borsbergstraße.
  • Die Haltestelle „Tiefer Grund“ wird wieder normal bedient, die Ersatzhaltestelle am Gärtnerweg entfällt.
  • Die Haltestelle Borsbergstraße, derzeit ca. 30 Meter vor der Kreuzung Borsbergstraße/Kastanienallee, wird versetzt. Die Ersatzhaltestelle dazu wird auf der Borsbergstraße zwischen der Karl-Marx-Straße und dem Gärtnerweg eingerichtet.

Die SWP erneuern die Gas- und Trinkwasserleitungen in diesem Bereich. Außerdem verlegt die Energieversorgung Pirna GmbH (EVP) im Zuge dessen ein Stromkabel. 

Die Fertigstellung der umfangreichen Baumaßnahme ist bis zum 03.12.2019 geplant. Die SWP hat mit der Bauausführung die Bistra Bau GmbH beauftragt.

Wir bitten um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen Behinderungen, Einschränkungen und Störungen.

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiter der Stadtwerke Pirna GmbH unter der kostenlosen Servicenummer 0800 5891403 gern zur Verfügung.

Dankeschön Schlossparkfest

Liebe Graupaer/innen,

ein sehr schönes Schlossparkfest mit reichhaltigen Programmpunkten ist vorüber.

Zeit mich bei allen Gästen, denen es hoffentlich sehr gut gefallen hat, besonders aber bei allen Sponsoren und den vielen fleißigen Helfern recht herzlich zu bedanken.

Ich denke wir hatten wieder drei wunderschöne Tage im Ortsteil Graupa.

Als Fundsachen sind ein Schlüsselbund und eine Damenarmbanduhr auf der Festwiese zurück geblieben. Wir bitten die Eigentümer sich zu melden.

Bis zum nächsten Fest

Ihr Ortsvorsteher Gernot Heerde

Bericht Schlossparkfest 2019

Bei schönem Wetter fand das Schlossparkfest am Sonntagnachmittag, 11. August, mit „Wagner für Mutige“, einer Improvisation und Show frei nach Richard Wagners Oper „Parsifal“ seinen würdigen Abschluss.

Drei tolle Tage liegen hinter den Graupaern und Ihren Gästen aus nah und fern, u. a. aus der Partnergemeinde Baienfurt in Baden-Württemberg.

Los ging es am Freitagabend mit der feierlichen Eröffnung durch Borsbergschützengilde, Schalmeienkapelle, der feierlichen Begrüßung des Radfahrteams „Tour de Baienfurt 2019“ und dem Fassbieranstich durch BM Lang und OV Heerde. Für unsere kleinen Besucher der schon traditionelle Lampion-Umzug mit Schali und den Kameraden der FFw. Graupa. Der erste Weinabend der Hobbywinzer vom Elbhang aus Pillnitz, Graupa und Pirna, musikalisch umrahmt vom Duo Christian Helm und Fridjof Laubner im Schlossinnenhof war eine echte Bereicherung und soll zur Tradition werden.

An allen drei Tagen waren auch die Schausteller mit Ihren Fahrgeschäften gut besucht. Die Rallye-Freunde unseres Werbepartners von „MARX-Werbung“ Graupa luden an allen drei Tagen zur Technikschau. Immer wieder eine Bereicherung der Mittelaltermarkt der alten Kunstwerkstatt mit „Midgards Kindern“.

Das Angebot an Speisen und Getränken konnte ausgebaut werden.

Der Sonnabend dann im Zeichen von Familie und Sport, beginnend mit dem traditionellen Vogelschießen 2019 und dem Gewinner: Lutz Meyer von der Borsbergschützengilde. Der Nachmittag dann mit einer Vielzahl von Veranstaltungen auf dem Festgelände oder im Saal des Jagdschlosses: Geschichtlicher Vortrag von Gerd Reinhardt über die Lebensmittel- und Dienstleistungsgeschäfte in Graupa, die Präsentation der Rassegeflügelzüchter, dem Puppentheater „ Kasper und der Schweinedieb“ für unsere Kinder oder dem Konzert des Richard-Wagner-Chores Graupa.

Zweifellos eine weiterer Höhepunkt: die feierliche Übergabe des Spielemobil-Anhängers durch die Sponsoren an den Verein ProGraupa. Der Nachmittag kurzweilig moderiert wieder hervorragend von DJ „Jochen“ Schmidt.

Die Abteilung „Sternwarte“ stimmte die Besucher schon auf das nächste Jubiläum in Graupa ein: „40 Jahre“ Sternwarte in Graupa feiern wir am 28. September. Dringend benötigt werden Unterstützer für die Anschaffung eines neuen Teleskops.

Der Abend dann im Zeichen der Ostrockband „B 1000“ und dem DJ Sven Forkert. Die Ordnungsgruppe von ProGraupa e.V. hatte alles bis 2.00 Uhr gut im Griff. Danke an die Sächsische Polizei – die Sicherheitspartnerschaft hat sich bewehrt.

Der Sonntag dann begann wieder früh für die Vereinsmitglieder: Großsaubermachen in und um das Festgelände. Leider gehört das zu den weniger schönen Traditionen eines Volksfestes mit rund 2.500 Besuchern. Danke an einige jugendliche Gäste und Helfer für Ihr Engagement bei Beseitigung der „Spuren“.

Los ging es mit dem sehr gut besuchten Festgottesdienst unter der Eiche. Pünktlich 11.00 Uhr der beliebte Frühschoppen für Spätaufsteher mit DJ „Jochen“. Das „Atelier der schönen Farben“ von Vereinsmitglied Petra Anger-Seipel lud wieder zum Kinder-Basteln ein. Eine Frage stellte sich wieder für alle Freunde vom „Schwein am Spieß“: wie groß soll denn das Schwein noch werden? – wieder alle Portionen in kurzer Zeit verkauft. Danke an Ralph & Max Kegel von der Agrargenossenschaft Struppen.

Einer der Höhepunkte seit Jahren: die nunmehr 9. „Gralskämpfe zu Graupa“, einem lustigen Wettstreit Graupaer Vereine und Gruppen um die Gunst der Elsa von Brabant. Diesjähriger Sieger zum dritten Mal nach 2010 und 2015 der „Ritterorden von Graupe“. Sechs Ritterproben waren zu absolvieren: Lanzenstechen, Bierutsche, Sommerbiathlon, Bogenschießen, Baumscheibe sägen oder Bierkrug leeren. Die vielen Besucher hatten Ihren Spaß. Danke an das Wettkampfgericht, das Prinzenpaar und König Artus.

ProGraupa e.V. bedankt sich bei allen mitwirkenden Vereinen, den zahlreichen Helfern und vielen Sponsoren für Ihre tolle Unterstützung, dem Technikteam um Martin, unserem Getränke-Partner „Getränke-Jäkel“ Oberottendorf und der ältesten sächsischen Privatbrauerei Schwerter Meißen für Ihre großzügige Unterstützung. Danke auch an die Stadt Pirna für die Förderung des Schlossparkfestes 2019.

Samstagabendprogramm mit der Ostrockband B 1000Wagner für MutigeTeilnehmer der GralskämpfeFassbieranstichLampionumzug mit SchaliFestgottesdienstGralskämpfeFestwiese am AbendPuppentheater „Kaspar und der Schweinedieb“FestwieseKeramikstand Produktwerk Graupa, dahinter WeinstandMittelaltermarktWeinabendEmpfang des Radfahrerteams „Tour de Baienfurt 2019“Schützenkönig 2019 Lutz MeyerSchwein am Spieß

Graupaer Schlossparkfest 2019

Das Graupaer Schlossparkfest vom 09. bis 11. August 2019 (immer am zweiten August-Wochenende) ist der alljährliche Höhepunkt des Pirnaer Ortsteiles Graupa für alle Bürger des Ortsteils und ihre Gäste aus nah und fern.

Der Verein ProGraupa e.V. ist seit vielen Jahren bemüht das kulturelle Programm des dreitägigen Orts- und Heimatfestes auf der Festwiese des Schlossparks und im Schlossinnenhof weiter zu entwickeln.

Der Freitagabend gehört traditionell der Jugend & den Jungebliebenen. Eröffnet wird 19.00 Uhr mit feierlichem Fassbieranstich durch den Bürgermeister Herrn Lang, sowie dem Aufziehen des Erntekranzes, dem Lampionumzug für unsere Kinder und ab 22.00 Uhr der Disko im Festzelt/Freilichtbühne.

Der Sonnabend steht im Zeichen von Familie, Sport und guter Unterhaltung mit dem traditionellen Vogelschießen um den Graupaer Schützenkönig 2019, einem mittelalterlichen Markttreiben mit „Midgards Kindern“, Sport und Spiel mit dem KSB und dem neuen Spielemobil von ProGraupa, Puppentheater aber auch Vorträgen über die Geschichte Graupas, dem Konzert des Richard-Wagner-Chores und dem abendlichen Höhepunkt – der Auftritt der Ostrockband B1000.

Der Sonntag dann der Familientag im Zeichen Richard Wagners mit dem Festgottesdienst unter der Eiche, den nunmehr 9. Gralskämpfen um die Gunst von Elsa von Brabant (lustiger Wettstreit Graupaer Vereine) und dem Abschluss „Wagner für Mutige“, einer Improvisation frei nach Richard Wagners Oper „Götterdämmerung“.

Umrahmt werden die drei Tage von einem umfangreichen Schaustellerangebot sowie einer Vielzahl von Speisen- und Getränkenständen.
 

2019 neu im Programm:

Graupa und die umliegenden Ortschaften am Elbhang gehören zur Sächsischen Weinstraße und es gibt mittlerweile eine Reihe von Weinbaubetrieben und Hobbywinzern mit einem interessanten Angebot an sächsischen Weinen aus dem Elbtal.

Wir laden Sie recht herzlich ein am Freitag, den 09. August ab 19.00 Uhr im historischen Ambiente des Schlossinnenhofes zu einem Weinabend mit musikalischer Umrahmung durch das Duo Christian Helm und Fridtjof Laubner (Piano, Akkordeon, Saxophon, Gesang) Band Blue Alley.

Heimische Winzer und Weinbaubetriebe bieten Ihre Produkte an hübsch gestalten Weinständen den Besuchern des Schlossparkfestes an.

Übersichtsseite zum Schlossparkfest 2019

Das Festzelt wurde am Samstagvormittag aufgebautgroßes FestzeltDanke allen HelfernAufbau des Festzeltes

Die 9. Gralskämpfe zu Graupa

Die Gralskämpfe zu Graupa finden zum Schlossparkfest am Sonntag (11.08.2019) statt.

Teilnameberechtigt sind Vereine, Sportgruppen, Firmen  oder Haus- und Straßengemeinschaften aus oder mit Sitz in Graupa.

Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen [pdf]

Teilnahme Marktplatzfest Baienfurt 2019

In diesem Jahr nahm ProGraupa wieder mit einem Stand am nunmehr 32. Marktplatzfest in der Partnergemeinde teil, verbunden mit der Ankunft des Graupaer Radteams „Tour de Baienfurt 2019“.

Die Pirnaer Delegation bestand aus dem ehemaligen OB Hans-Peter Bohrig, dem amtierenden Graupaer Ortsvorsteher Gernot Heerde und dem Ortschaftsrat Rainer Winkler mit Gattin. Am Sonnabend stieß dann ein weiterer Ex-OB, Hr. Markus Ulbig mit Gattin, zu den Pirna - Graupaern.

Am Freitagnachmittag begrüßte der Bürgermeister von Baienfurt, Hr. Günter A. Binder und weitere Gemeinderäte sowie die Pirnaer Delegation das Radfahrteam aus Graupa nach 720 km und fast 8.000 Höhenmetern vor dem Rathaus mit einer zünftigen Brotzeit und einem Glas Bier.

Abends dann der guten Tradition in der Gemeinde Baienfurt folgend die feierliche Ehrung der ehrenamtliche Tätigen und der Blutspender in der Gemeindehalle im Rahmen einer feierlichen Zeremonie. Zu Gast in diesem Jahr war Frau Annette Schavan mit einer beeindruckenden Rede zum Thema Ehrenamt und Verantwortung in der Gesellschaft.

Im Anschluss dann der gemütliche Ausklang mit den Baienfurter Gastgebern und ihren Gästen aus den Partnergemeinden aus Ungarn, Südtirol, Oberitalien und Frankreich und natürlich aus Graupa.

Der Sonnabendvormittag war für die Familien Weniger und Hänsel geprägt vom Aufbau des Verkaufstandes und der Fertigstellung des Quarkkäulchenteiges nach Oma’s Rezept.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen der Partnergemeinden dann pünktlich 14.30 Uhr der Einzug des Baienfurter Fanfarenzuges „Die Löwen“ und der offiziellen Eröffnung des diesjährigen Marktplatzfestes durch den stellv. Bürgermeister, Hr. Artur Kopka. Im Rahmen der Begrüßung der Partnergemeinden übergab Maik Hoffmann vom Graupaer Radsportteam als Gastgeschenk die Silberne Gedenkmedaille „750 Jahre Festung Pirna-Sonnenstein an den Bürgermeister, verbunden mit den besten Grüßen des Pirna Bürgermeisters.

Erstmalig waren alle Partnergemeinden mit eigenen Ständen vertreten und boten hier neben Infomaterial aus den Urlaubsregionen auch heimische Produkte wie Wein oder Bier feil.

Am Stand der Graupaer nun schon tradionell die hausgemachten Quarkkäulchen mit Zucker-Zimt oder Apfelmus und Weißweine aus dem VdP-Weingut Klaus Zimmerling. Der Weinverkauf kam erst abends richtig in Schwung, da waren die Quarkkäulchen bereits ausverkauft (gegen 21.30 Uhr). Nun schon eine gute Tradition die gemeinsame Verkostung des Gewürztraminers aus Tramin (in Südtirol) und Pillnitz mit dem Bürgermeister Hr. Oberhofer. Erneut konnten „unsere“ sächsischen Weine überzeugen. Die Traminer waren des Lobes voll.

Am Sonntagvormittag dann der Abbau des Standes, die Verladung einschl. der Fahrräder und die Verabschiedung bei den Baienfurter Gastgebern. Nach 7,5 -stündiger Fahrt hatte des ProGraupa/-Radteam die Heimat Sonntagabend wieder staufrei erreicht.

Herzlichen Dank nochmals an die Baienfurter Partnergemeinde, an Hr. Günter A. Binder, unsere liebe Marion Stephan für die hervorragende Betreuung und an die „Quartiereltern“.

Begrüßung der Partnergemeinden durch stellv. BMEmpfang der Radlerteams zum MarktplatzfestFassbieranstich mit dem Innenminister G. WolfAuftritt des JugendfanfarenzugesÜbergabe des ProGraupa-Winkels an R. SterkMarkus & Thomas beim TeigenUnser Verkaufsstand

Kindertagesstätte Regenbogen Graupa sucht Mitarbeiter!

Mit einer Werbeoffensive sucht das DRK, Träger der Kindertagesstätte Regenbogen in Graupa zur Absicherung der Kinderbetreuung in Krippe, Kindergarten und Hort neue Mittarbeiter.

Informationen unter karriere.drkpirna.de

Werbebanner

Spieleanhänger über den Verein ausleihbar

Über den Verein ProGraupa ist es jetzt auch möglich, einen Spieleanhänger auszuleihen. Er ist ausgestattet mit einer Hüpfburg 5x6 m, Torwand, Großspiel 4-gewinnt und vielen weiteren Freiluftspielzeugen.

Weitere Informationen im Vereins-Shop

Hüpfburg

"Tour de Baienfurt 2019"

5 Graupaer Bürger wollen mit dem Fahrrad zum Marktplatzfest in die Partnergemeinde Baienfurt, gelegen in Baden-Württemberg nahe Ravensburg. Sie werden begleitet von einem dreiköpfigen Team, welches das Tourgepäck transportiert, die Organisation der Tour übernimmt sowie für das leibliche und hoffentlich nicht benötigte körperliche Wohl während der Tour sorgt.

Die 5 Graupaer haben sich letztes Jahr bei der Graupaer Schlossweihnacht dazu endgültig entschieden das Abenteuer in Angriff zu nehmen. Zwei von Ihnen haben sich erst einmal ein Fahrrad gekauft! Die Idee kam uns während des Besuches des Baienfurter Marktplatzfestes im Jahr 2017. Zu diesem hat der Bürgermeister der Gemeinde Baienfurt seinen Wunsch geäußert, dass nachdem die Baienfurter all Ihre Partnerstädte mit dem Rad besucht haben, sich vielleicht auch einmal eine Partnerstadt eine Radtour nach Baienfurt zutraut. In diesem Jahr ist es soweit.

Hinter unserem Radteam liegen seit Anfang April ca. 1000 Trainingskilometer mit entsprechend vielen Höhenmetern. Alles dokumentiert und unter www.graupa–online.de ab 26.06.2019 einsehbar. Am 01.07. gehen die 5 Fahrräder final zur Durchsicht bei Elbbikes (Danke für die Unterstützung).

Gestartet wird am 06.07. um 09.00 Uhr am Baienfurter Weg in Graupa. Wir treffen uns bereits schon 08.30 Uhr um die kleine Verabschiedung durch Bürgermeister und Ortsvorsteher, Gemeindepfarrer, Freunden und Einwohnern noch mitnehmen zu können.

Am ersten Tag geht es das Müglitztal hinauf nach Altenberg. Die erste Rast ist am Wildpark Geising geplant. Danach geht es hinauf nach Zinnwald über Altenberg zum Radweg 23 in Tschechien. Am 08.07. werden wir bei Eger Tschechien verlassen und Richtung Regensburg zur Donau radeln. Diese wollen wir am 09.07. zum Ende der Tagesetappe 4 erreichen. Die nächsten 2 Tage fahren wir an der Donau entlang nach Ulm. Die letzte Tagesetappe führt uns dann am 12.07. in unsere Partnergemeinde Baienfurt. Wir hoffen pünktlich zur Eröffnung einzutreffen. Am Samstag wollen wir noch etwas ausradeln und den Bodensee in Friedrichshafen erreichen.

Von der Tour wird es tagesaktuelle Berichte ab ca. 20.00 Uhr unter www.graupa-online.de geben.

Übersichtsseite der Tour de Baienfurt 2019
TeamHubertMaikRalfReinhardThomasTourbus

Auswertung der Richard-Wagner-Spiele vom Samstag

Programm: Wagner und Beethoven – Eine Begegnung

Eine internationale Konzert-Inszenierung von Johannes Gärtner mit der Nordböhmischen Philharmonie Teplice

Ehrengast: Marketa Meissnerova, Generalkonsulin der Tschechischen Republik in Dresden

Über 200 begeisterte Gäste erlebten eine geschickt inszenierte imaginäre Begegnung des Komponisten Richard Wagner mit Ludwig van Beethoven.

Der ungewollt stattfindende Wettstreit des abendlichen Amselkonzertes mit den Künstlern aus Teplice machte die besondere Note einer Freiluftaufführung aus und unterstrich den engen Zusammenhang von Natur und Kultur am Veranstaltungsort Graupa.

Die Richard-Wagner-Spiele Graupa sind endgültig im Rahmen klassischer Kulturveranstaltungen im Landkreis angekommen.

Vor Beginn der Richard-Wagner-Spiele Publikum Marketa Meissnerova Marketa Meissnerova Blick auf die Veranstaltung Pause Intendant Johannes Gärtner, Sängerin Maria König und Dirigent Cornelius Volke (v.l.n.r.)

Auswertung der Richard-Wagner-Spiele vom Freitag

Programm: Wald: Deutsch. Märchenhaft

Gelungene Aufführung mit Johannes Gärtner und den Cellissimo Dresden.

Musikfolge:

  • Bachianmas Brasileiras Nr. 5
  • O Täler Wald
  • Rondo in g
  • Wer hat dich o schöner Wald
  • Hymnus
  • Waldesnacht
Aufführung Aufführung Ensemble Ensemble Publikum vor dem Jagdschloss Graupa Bühne Orchester Catering

Baienfurter Eck in Graupa eingeweiht

Im Rahmen des Pirnaer Stadtfestes fand am Samstag, den 15.06. die feierliche Übergabe der Pflanz- und Sitzgruppe mit dem 2018er Gastgeschenk des Baienfurter Bürgermeisters Günter A. Binder durch den OB Klaus-Peter Hanke am Baienfurter Weg in Graupa statt. Die Weberdistel, auch „Karde“ genannt, ist das Wappensymbol der Baienfurter Partnergemeinde und schmückt jetzt das von den Graupaern „Baienfurter Eck“ genannte Areal gegenüber der Zufahrt vom Gärtnerweg aus. Ein gemeinsamer Rundgang mit den Baienfurter Gästen und einer DLRG-Gruppe, Vertretern von Stadt Pirna und Ortschaftsrat, Gespräche mit den neuen Anwohnern sowie ein Glas Wein vom Weinbau Donath aus Graupa rundeten den Samstagnachmittag ab.

Pirnas Oberbürgermeister Hanke     Baienfurter EckWeberdistelHinweistafel zur Partnergemeinde BaienfurtBaienfurter EckEinweihung HinweistafelPflanz- und Sitzgruppe

Gemeinsame Müllsammelaktion

Gemeinsame Müllsammelaktion des Staatsbetriebes Sachsenforst und der Heilpädagogischen Schule Bonnewitz.

Am Freitag, den 17.05.2019 erfolgt eine Müllsammlung entlang der S167 (Kastanienallee).

Treffpunkt 9.00 Uhr Kreuzung Kastanienallee / Lindenallee

Weitere Helfer sind herzlich willkommen!

48h-Aktion KITA Graupa

Die KITA Graupa nimmt in diesem Jahr das erste Mal an der 48h-Aktion teil. Unterstützt wird sie vom Tauchsportclub Pirna e.V.. Gemeinsam mit den jungen Menschen, den aktiven Taucher_innen, den Kindern, Eltern und Erzieher_innen will sie die Klettergerüste auf dem Spielplatz in neuem Glanz erscheinen lassen. In Malerklamotten mit Pinsel und Farbe wird am 18.05.2019 8:00 mit der Pinselei gestartet.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Es werden noch fleißige Hände gesucht, die die KITA beim Streichen unterstützen möchten!

Graupaer Maifeier + Walpurgisfeuer erfreuen die Graupaer & Ihre Gäste

Bei schönem Wetter wurde am 30. April durch die Borsbergschützengilde der Maibaum 2019 gesetzt, musikalisch umrahmt durch die Schalmeienkapelle Graupa. Im Eröffnungsprogramm informierte der Orstvorsteher Hr. Heerde über aktuelle Baumaßnahmen auf der Borsbergstraße, den bevorstehenden Baustart eines Einkaufsmarktes am Kirchweg sowie über die bevorstehenden Kommunal- und Europawahlen im Mai, verbunden mit dem Wunsch, dass die Graupaer Bürgerschaft rege von Ihrem Wahlrecht Gebrauch macht.

Gegen 19.00 Uhr wurde das Walpurgisfeuer durch die FFW OG Graupa entzündet. Liebevoll gestaltet wieder mit einer Hexe von der Borsbergschützengilde, diesmal mit aktuellem Bezugspunkt auf die Dieselabgasproblematik. Ab 21.00 Uhr legte dann unser DJ Le More (Markus Förster) für jung und alt zum Maitanz im Festzelt auf. Die Ton- und Lichttechnikcrew um Martin hatte alles wieder glänzend vorbereitet. Bis 01.00 Uhr bei schon kühleren Temperaturen waren Festwiese und Festzelt im Schlosspark Graupa noch gut besucht.

ProGraupa e.V. bedankt sich bei ca. 1.200 Besuchern und den beteiligten Vereinsmitgliedern, Vereinen, der FFW OG Graupa und der Fa. Getränke-Jäkel für Ihre Unterstützung.

Fotos: privat

Hexe von der BorsbergschützengildeFestwieseSchalmeienkapelle mit FestwieseWalpurgisfeuerFeuer

Gelungener Freiluftauftakt mit der Blue Wonder Jazzband

Erstmalig gab es ein Sonntagskonzert im Festzelt auf der Schlossparkwiese. In diesem Jahr wieder mit der legendären Blue Wonder Jazzband aus Dresden. Rund 200 Besucher ließen sich diesen inoffiziellen Dixielandauftrakt in den Mai bei kühlen Temperaturen nicht entgehen. ProGraupa mit einem Speisenangebot und die Firma Getränke-Jäkel mit Getränken rundeten diese Veranstaltung ab.

Danke an die Organisatoren und an Fam. Gerd & Anne Reinhardt, welche die persönliche Betreuung und Verpflegung der Jazzmusiker übernahmen.

Fotos: privat

Blue Wonder JazzbandPublikumVor dem FestzeltBlue Wonder Jazzband

Kurzbericht zum Osterfeuer

Bei schönem Frühsommer-Wetter konnte sich ProGraupa e.V. über den Besuch von rund 500 Besuchern zum Osterfeuer am Ostersonnabend freuen. Wie immer gab es ein kleines Speisen- und Getränkeangebot u.a. mit einen Weinstand von Weinbau Donath aus Graupa. Danke an die Kameraden der FFW. OG Graupa  für die Brandabsicherung.

Foto: privat

Osterfeuer Graupa

BVB EVONIK Fußballschule

Trainingslager der BVB-EVONIK-Fußballschule in Graupa erfolgreich abgeschlossen.

Unsere Nachwuchskicker und ihre Eltern hatten drei Tage viel Spaß und haben einiges dazugelernt.

Bericht des TSV Graupa

BVB EVONIK FußballschuleBVB EVONIK Fußballschule Gruppenbild

Bauarbeiten Borsbergstraße beginnen am 15.04.2019

Stadtwerke Pirna erneuert Gas- und Trinkwasserleitungen auf der Borsbergstraße

Bei der Baumaßnahme werden die Gas- und Trinkwasserleitungen erneuert. Außerdem verlegt das Unternehmen im Zuge der Baumaßnahmen Stromkabel.

Für die Maßnahme ist es notwendig, die Borsbergstraße für den Verkehr voll zu sperren. Die Sperrung betrifft den Abschnitt zwischen der Kreuzung Richard-Wagner-Straße und dem Gärtnerweg. Der Gärtnerweg wird aus Richtung Richard-Wagner-Straße zur Einbahnstraße. Umleitungen werden ausgeschildert.

Durch die Straßensperrung kommt es zur Verlegung von Bushaltestellen des öffentlichen und des Schulbusverkehrs.

Die Haltestelle „Borsbergstraße“ wird für die Fahrten nach Graupa/Bonnewitz auf Höhe der Kastanienallee 9 verlegt. Zusätzlich wird für diese Fahrtrichtung eine weitere Haltestelle auf der Lindenallee eingerichtet.
Die Haltestelle „Tiefer Grund“ kann in beide Fahrrichtungen nicht bedient werden. Als Ersatzhaltestelle wird auf der Richard-Wagner-Straße vor der Einmündung Gärtnerweg eine Ersatzhaltestelle eingerichtet
Die Haltestelle „Graupa, Tschaikowskiplatz“ wird für die Fahrten in Richtung Bonnewitz auf die Haltestelle „Am Schloss“ auf der Lohengringstraße verlegt.
Die umfangreiche Baumaßnahme ist bis zum 01.10.2019 geplant. Die SWP hat mit der Bauausführung die Bistra Bau GmbH beauftragt.

Die Anwohner wurden schriftlich über die Maßnahme und die Einschränkungen informiert.

Wir bitten um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen Behinderungen, Einschränkungen und Störungen.

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiter der Stadtwerke Pirna GmbH unter der kostenlosen Servicenummer 0800 5891403 gern zur Verfügung.

Autor: Angelina Hofmann

Im Anhang Verkehrsrechliche Anordnung

Beschilderungsplan Borsbergstraße [pdf]

Verkehrsrechtliche Anordnung [pdf]

Frühjahresputz in Graupa

Die Graupaer Vereine führen unterstützt vom Ortschaftsrat am Sonnabend, den 20.04.19 einen Frühjahresputz durch.

Wir treffen uns 9.00 Uhr am Parkplatz Lohengrinstraße. Jede Hilfe ist willkommen! Die Organisation übernimmt Tobias Hildebrand.

Schwerpunkte der Aktion sind die Lohengrinstraße bis Abzweig Lindenallee, Tschaikowskipark, Badstraße.

Bei guter Beteiligung können wir dann pünktlich ab 15.30 Uhr unser Osterfeuer im sauberen Ortszentrum genießen.

Bauvorhaben der Stadtwerke Pirna

Ab 01.04.2019 (08.04.) beginnt die Firma BISTRA Bau GmbH im Auftrag der Stadtwerke Pirna mit der Erneuerung der Trinkwasser- und Gasleitungen auf der Borsbergstraße Graupa.

Dazu werden alle Anwohner schriftlich informiert.

Der 1. Bauabschnitt beginnt im Kreuzungsbereich Borsbergstraße / R.-Wagner-Straße. Dazu ist eine Vollsperrung des Kreuzungsbereiches notwendig.

Die Umleitungen verlaufen über die Lindengrundstraße bzw. den Gärtnerweg, welcher während der Bauzeit zur Einbahnstraße in Richtung Borsbergstraße wird.

Die Busse fahren Richtung Graupa über die Lindenallee und Richtung Pirna/Pillnitz über den Gärtnerweg.

Weitere Informationen folgen.

Jahreshauptversammlung ProGraupa e.V.

Donnerstag, den 28.03.2019 in der Cafeteria der GS Graupa
Beginn 19.00 Uhr
Alle Vereinsmitglieder und Vereine sind herzlich eingeladen.

Tagesordnung:
  1. Kassen- und Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden für 2018
  2. Bericht der Kassenprüfer
  3. Entlastung des Vorstand für 2018
  4. Wahl des Wahlvorstandes und der Wahlhelfer
  5. Vorstandswahl für die Jahre 2019 bis 2021
  6. Wahl der Kassenprüfer für die Jahre 2019 - 2021
  7. Bericht Festkomitee, Vorbereitungsstand Maifeier und Schlossparkfest 2019
  8. Berichte aus den Abteilungen Sternwarte, Heimatpflege, R.-Wagner-Spiele und Seniorentreff
  9. Diskussion und Sonstiges

Blue Wonder Jazz Band kommt wieder nach Graupa

Im Vorfeld der Maifeier spielt die BlueWonderJazzBand am Sonntag, den 28.04.19 von 18.00 Uhr an im Festzelt.

Informationen zur BlueWonderJazzband:

  • bekannte Amateurband aus Dresden, spielt seit 1975 in unveränderter Besetzung, Chef Prof. Klaus-Georg „Jockel“ Eulitz, alle sechs Bandmitglieder sind promovierte Akademiker
  • unverwechselbare Arrangements und dreistimmiger Satzgesang
  • der musikalische Stil der Band ist angelehnt an den Jazz der 1920er Jahre und 1930er Jahre
  • begann 1973 im Studentenclub der Technischen Universität Dresden
  • 1975 Namensgebung u.a. wegen Elbbrücke „Blaues Wunder“
  • ab 1978 Teilnahmen am Internationalen Dresdner Dixielandfestival
  • als musikalische Vorbilder der Band gelten Jelly Roll Morton, Bix Beiderbecke und der junge Louis Armstrong
Plakat Blue Wonder Jazz Band

Lichtbildervortrag zum Borsbergbad gut besucht

Ein weiterer Vortrag zur Geschichte Graupa stieß auf sehr großes Interesse bei der überwiegend Graupaer Bevölkerung am 25. Januar in der Cafeteria der Grundschule. Ca. 80 Besucher erlebten nochmals in einem Vortrag von Gerd Reinhardt die Ursprünge der Idee eines Freibades aus den frühen dreißiger Jahren, deren Schließung mit der Eingemeindung bis zum Abschluss der Renaturisierung im vorletzten Jahr als Ausgleichsmaßnahme zum Bau der S177 nach. Mit einer Reihe von historischen Aufnahmen und auch Kostenaufstellungen der Baujahre bis zur Eröffnung im Juli 1937 unterstützten Graupaer Bürger das Gelingen dieses historischen Rückblicks auf die Geschichte des auch bei den Pirnaer und Dresdner Bürgern beliebten Borsbergbades.

Am Rande würdigte unser sehr aktives Mitglied der Abteilung Heimatpflege das 55-jährige Jubiläum unserer Schalmeienkapelle in 2019, ebenfalls mit einem historischen Abriss der ersten Jahre seit Gründung, damals noch als „spielende Kameraden“ in Feuerwehruniform.

Vortrag zum ehemaligen Borsbergbad

Osterfeuer Graupa 2019

Das traditionelle Osterfeuer auf der Festwiese in Graupa findet dieses Jahr am 20.04. ab 16.00 Uhr statt.

Veranstalter ist dieses Jahr der Verein ProGraupa e.V.

Wir hoffen auf gutes Wetter und rege Beteiligung.

Osterfeuer Graupa Osterfeuer Graupa

Totales Mondfrühstück in der Sternwarte

Am Montag, den 21.01.2019 findet ab 4:30 Uhr in der Sternwarte Graupa ein Totales Mondfrühstück während der totalen Mondfinsternis statt. Ende ca. 7:30 Uhr

Achtung: Ausschließlich bei guter Sicht!

Totales Mondfrühstück in der Sternwarte

Graupa, den 01.01.2019

Liebe Nutzer von Graupa-online.de

Verbunden mit den besten Wünschen für 2019 begrüßen wir Sie recht herzlich auf unserem neu gestalteten Internetportal.

Seit dem 1. Januar nun die offizielle Seite des Vereins ProGraupa e.V.

Wir möchten auf diesen Seiten viel Bewährtes beibehalten aber auch neue interessante Fakten zeigen.

Unsere Schwerpunkte liegen dabei:

- Vorstellung unseres Ortsteils Graupa

- Informationen aus Verwaltung und Vereinsleben

- Berichte über die Arbeit von ProGraupa e.V. mit seinen Abteilungen Festkomitee, Sternwarte, Heimatforschung, R.-Wagner-Spiele und Seniorentreff

- Touristische und kulturelle Angebote

Sollten mit der Umstellung zum Jahresende noch nicht alle Rubriken vollständig mit Inhalt gefüllt sein, bitten wir um etwas Geduld. Wir arbeiten ständig an der Erweiterung und Aktualisierung unserer Seiten.

Klicken Sie sich doch einmal ein, Sie werden vieles Interessantes finden. Für Hinweise und Ergänzungen sind wir immer dankbar. Sie ereichen uns am besten unter Kontakt auf diesem Portal.

Ihr

G. Heerde, Vorsitzender ProGraupa e.V.

Weihnachtsbaumentsorgung

Neben dem Weihnachtsbaumleuchten der FFW Graupa am 12.01.2019 besteht die Möglichkeit der Entsorgung von Weihnachtsbäumen durch den Zweckverband Abfallwirtschaft am 28.01.2018 am Wertstoffcontainerplatz Lohengrinstraße.
Weihnachtbäume bitte nicht vor Sonntag, dem 27.01.19 ablagern! Am Entsorgungstag nur bis 6.00 Uhr!
Vor und Nachher ist eine Ablagerung nicht zulässig.

Neue Chronik erschienen

Noch ein kleines Weihnachtsgeschenk?
Oder Interessantes für das neue Jahr?

Die Abteilung Heimatpflege des Vereins ProGraupa e.V. bietet einen weiteren Band aus der Reihe "Graupaer Geschichte und Geschichten" an.
Der Band III "Chronk der Geschichte von Graupa und Umgebung von 1600 bis 1900" ist erhältlich für 8,50 € im Kosmetikstudio Ester Müller (Poststelle) Richard-Wagner-Str. 17.

Auch noch im Angebot die Bände I und II: Lindenallee Graupa (2. Auflage) für 8,50 € und Naturlehrpfad Graupa 4,50 €

 

Wir wünschen frohe Feiertage.
Ihr ProGraupa e.V.

Chronik der Geschichte von GraupaLindenallee GraupaNaturlehrpfad Graupa

In Graupa angekommen

Entstehung der Dorfgemeinschaft Graupa. Ein Beitrag aus dem Mitteilungsblatt der "Dorfgemeinschaft Graupa gGmbH".

Mitteilungsblatt der Dorfgemeinschaft Graupa gGmbH

6. Schloss-Weihnacht im Jagdschloss Graupa

Liebevoll gestaltete Stände im Innen- und Außenbereich, auserlesene Produkte aus Sandstein, Keramik, Wolle oder Holz, Korbwaren, handgemalte Bilder, Blumengestecke aber auch Spielwaren gehörten u. a. zum Angebot der Händler aus Graupa und den umliegenden Orten.
Umrahmt wurde der nun schon traditionelle kleine, aber feine Weihnachtsmarkt von musikalischen Darbietungen der Grundschule Graupa, Musikschule Fröhlich oder dem Posaunenchor.
Los ging es am frühen Nachmittag mit dem Stollenanschnitt durch OB K.-P- Hanke. Gesponsert wurde der Stollen durch unsere ortansässige Bäckerei Richter. Für das leibliche Wohl sorgten u. a. die Stände der Vereine von Graupa wie der Borsbergschützengilde, von ProGraupa, der Richard-Wagner-Chor, dem Schulförderverein, die Winzer Donath und Winn oder auch die Kunstwerkstatt Pirna.
Erneut freuten wir uns mit der KTP wieder über rund 2.000 Besucher.

Fotos: Thomas Weniger/ ProGraupa

SchlossweihnachtSchlossweihnachtSchlossweihnachtSchlossweihnachtSchlossweihnachtSchlossweihnacht

Weihnachtsbaum für das Jagdschloss Graupa

Bei regnerischem Wetter erfolgte am Vormittag des 01. Dezember der Einschlag des diesjährigen Weihnachtsbaumes, einer wunderschönen Nordmanntanne, für den Schlosshof in Graupa. Die Mannen von ProGraupa e.V. schafften es in sage und schreibe von 90 Minuten den über 8,50 m großen Baum im Ortsteil Pratzschwitz zu fällen, auf 7,00 m einzukürzen, zu verladen und fachgerecht im Schlosshof aufzustellen und zu sichern. Danke an Familie Zeidler für diese tolle Spende. Die Hausmeister der Richard-Wagner-Stätten Graupa schmückten den Baum rechtzeitig vorm ersten Advent. Danke an alle Beteiligten.

Fotos: privat

Weihnachtsbaum JagdschlossBaumfällungBaum

Einladung zur Seniorenweihnachtsfeier

ProGraupa e.V. lädt alle Senioren aus Graupa und Bonnewitz ins Jagdschloss ein.
Sonnabend, den 01.12.2018, Beginn 14.00 Uhr
Eintritt für Mitglieder des Seniorentreffs kostenlos, Gäste 5,-- €

SeniorenweihnachtsfeierSeniorenweihnachtsfeier

Weihnachtsbäume vom Förster

Dieses Jahr leider kein Weihnachtsbaumverkauf im Graupaer Tännicht.

Die Bäumchen müssen noch etwas wachsen.

Weihnachtsbäume vom Förster

- Anzeigen -

Elektro Winkler

Physiotherapie Kerstin Hempel

Gröschel Bad und Wärme

Bäckerei Richter

Eiscafe Graupa