Aktuelles

Alle Neuigkeiten von Graupa-Online gibt es jetzt auch als RSS-Feed. Was sind RSS-Feeds?

Beitrag von Dresden Fernsehen zur Jubiläumsfeier der Sternwarte

Dresden Fernsehen war zu Gast bei der Graupaer Sternwarte und hat einen Beitrag produziert.

https://www.sachsen-fernsehen.de/sternwarte-pirna-graupa-wird-40-jahre-662549/

Beschwerdeschild am Baienfurter Eck

Mit einen aufwändig gefertigten Schild hat sich ein/e Graupaer Bürger/in über die Sinnhaftigkeit der Anpflanzung einer Karde, der Wappenpflanze unserer Partnergemeinde, beschwert.

Obwohl sich mir der Zusammenhang zwischen Partnerschaftspflege und z.B. Fluglärm oder Verkehrschaos nich erschließt, würde ich gern mit dem Schilderaufsteller ins Gespräch kommen, um die Vorhaben in Graupa zu erläutern bzw. Themen, die über unsere Ortsgrenze hinausgehen Stellung zu nehmen.

Schade, dass die Beschwerde anonym ist. Ein paar offene Worte führen da besser zum gegenseitigen Verständnis. Über einen Anruf oder eine persönliche Ansprache würde ich mich sehr freuen.

Gernot Heerde
Ortsvorsteher Graupa

anonymes Schild am Baienfurter Platz in Graupaanonymes Schild

Weihnachtsbaum für Schlossweihnacht Graupa gesucht

Unser Verein ProGraupa e.V. hat das Aufstellen des Weihnachtsbaumes im Schlosshof des Jagdschlosses Graupa übernommen. Dazu wird ein Weihnachtsbaum von 5-6m Größe benötigt. Fällarbeiten und Transport übernimmt unser Verein.

Wer kann einen entsptechenden Baum anbieten?

Angebote bitte unter GHeerde@gmx oder 0172/3405569.

Änderungen Herbstfest Wasserhäusel / 40-Jahr-Feier Sternwarte

Auf Grund der 40-Jahr-Feier am 28.09. fällt dieses Jahr das Herbstfest am Wasserhäusel aus.

Dafür gibt es am 29.09. ein Frühshoppen an der Sternwarte, Schönfelder Weg, von 10.00 bis 12.00 Uhr.

Die Wanderung entlang der "Spur der Bäume des Jahres" mit dem Revierförster findet wie geplant statt und führt zur Stärkung an der Sternwarte vorbei.

Stadtwerke Pirna rückt mit Bauarbeiten auf der Borsbergstraße weiter

Karl-Marx-Straße und Richard-Wagner-Straße wieder frei

Den 1. und 2. Bauabschnitt der komplexen Baumaßnahme auf der Borsbergstraße in Graupa konnten die Stadtwerke Pirna GmbH (SWP) erfolgreich abschließen. So wird ab dem 26.08.2019 die Richard-Wagner-Straße und die Karl-Marx-Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

Gleichzeitig beginnen die Bauarbeiten am Montag, dem 26.08.2019 mit dem 3. und 4. Bauabschnitt dieser Maßnahme zwischen der Kreuzung Kastanienallee und Gärtnerweg.

Für die Bauarbeiten wird der Kreuzungsbereich Borsbergstraße/Gärtnerweg voll gesperrt. Ausschließlich für den Busverkehr darf der Bereich als Einbahnstraße genutzt werden. Der Gärtnerweg wird zur Sackgasse. Die Einbahnstraßenregelung auf dem Gärtnerweg wird damit aufgehoben. Umleitungen werden ausgeschildert.

Dadurch ergeben sich folgende Änderungen der Busstrecken:

  • Der Busverkehr nimmt wieder die gewohnte Strecke auf, entlang der Richard-Wagner-Straße und der Borsbergstraße.
  • Die Haltestelle „Tiefer Grund“ wird wieder normal bedient, die Ersatzhaltestelle am Gärtnerweg entfällt.
  • Die Haltestelle Borsbergstraße, derzeit ca. 30 Meter vor der Kreuzung Borsbergstraße/Kastanienallee, wird versetzt. Die Ersatzhaltestelle dazu wird auf der Borsbergstraße zwischen der Karl-Marx-Straße und dem Gärtnerweg eingerichtet.

Die SWP erneuern die Gas- und Trinkwasserleitungen in diesem Bereich. Außerdem verlegt die Energieversorgung Pirna GmbH (EVP) im Zuge dessen ein Stromkabel. 

Die Fertigstellung der umfangreichen Baumaßnahme ist bis zum 03.12.2019 geplant. Die SWP hat mit der Bauausführung die Bistra Bau GmbH beauftragt.

Wir bitten um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen Behinderungen, Einschränkungen und Störungen.

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiter der Stadtwerke Pirna GmbH unter der kostenlosen Servicenummer 0800 5891403 gern zur Verfügung.

Dankeschön Schlossparkfest

Liebe Graupaer/innen,

ein sehr schönes Schlossparkfest mit reichhaltigen Programmpunkten ist vorüber.

Zeit mich bei allen Gästen, denen es hoffentlich sehr gut gefallen hat, besonders aber bei allen Sponsoren und den vielen fleißigen Helfern recht herzlich zu bedanken.

Ich denke wir hatten wieder drei wunderschöne Tage im Ortsteil Graupa.

Als Fundsachen sind ein Schlüsselbund und eine Damenarmbanduhr auf der Festwiese zurück geblieben. Wir bitten die Eigentümer sich zu melden.

Bis zum nächsten Fest

Ihr Ortsvorsteher Gernot Heerde

Bericht Schlossparkfest 2019

Bei schönem Wetter fand das Schlossparkfest am Sonntagnachmittag, 11. August, mit „Wagner für Mutige“, einer Improvisation und Show frei nach Richard Wagners Oper „Parsifal“ seinen würdigen Abschluss.

Drei tolle Tage liegen hinter den Graupaern und Ihren Gästen aus nah und fern, u. a. aus der Partnergemeinde Baienfurt in Baden-Württemberg.

Los ging es am Freitagabend mit der feierlichen Eröffnung durch Borsbergschützengilde, Schalmeienkapelle, der feierlichen Begrüßung des Radfahrteams „Tour de Baienfurt 2019“ und dem Fassbieranstich durch BM Lang und OV Heerde. Für unsere kleinen Besucher der schon traditionelle Lampion-Umzug mit Schali und den Kameraden der FFw. Graupa. Der erste Weinabend der Hobbywinzer vom Elbhang aus Pillnitz, Graupa und Pirna, musikalisch umrahmt vom Duo Christian Helm und Fridjof Laubner im Schlossinnenhof war eine echte Bereicherung und soll zur Tradition werden.

An allen drei Tagen waren auch die Schausteller mit Ihren Fahrgeschäften gut besucht. Die Rallye-Freunde unseres Werbepartners von „MARX-Werbung“ Graupa luden an allen drei Tagen zur Technikschau. Immer wieder eine Bereicherung der Mittelaltermarkt der alten Kunstwerkstatt mit „Midgards Kindern“.

Das Angebot an Speisen und Getränken konnte ausgebaut werden.

Der Sonnabend dann im Zeichen von Familie und Sport, beginnend mit dem traditionellen Vogelschießen 2019 und dem Gewinner: Lutz Meyer von der Borsbergschützengilde. Der Nachmittag dann mit einer Vielzahl von Veranstaltungen auf dem Festgelände oder im Saal des Jagdschlosses: Geschichtlicher Vortrag von Gerd Reinhardt über die Lebensmittel- und Dienstleistungsgeschäfte in Graupa, die Präsentation der Rassegeflügelzüchter, dem Puppentheater „ Kasper und der Schweinedieb“ für unsere Kinder oder dem Konzert des Richard-Wagner-Chores Graupa.

Zweifellos eine weiterer Höhepunkt: die feierliche Übergabe des Spielemobil-Anhängers durch die Sponsoren an den Verein ProGraupa. Der Nachmittag kurzweilig moderiert wieder hervorragend von DJ „Jochen“ Schmidt.

Die Abteilung „Sternwarte“ stimmte die Besucher schon auf das nächste Jubiläum in Graupa ein: „40 Jahre“ Sternwarte in Graupa feiern wir am 28. September. Dringend benötigt werden Unterstützer für die Anschaffung eines neuen Teleskops.

Der Abend dann im Zeichen der Ostrockband „B 1000“ und dem DJ Sven Forkert. Die Ordnungsgruppe von ProGraupa e.V. hatte alles bis 2.00 Uhr gut im Griff. Danke an die Sächsische Polizei – die Sicherheitspartnerschaft hat sich bewehrt.

Der Sonntag dann begann wieder früh für die Vereinsmitglieder: Großsaubermachen in und um das Festgelände. Leider gehört das zu den weniger schönen Traditionen eines Volksfestes mit rund 2.500 Besuchern. Danke an einige jugendliche Gäste und Helfer für Ihr Engagement bei Beseitigung der „Spuren“.

Los ging es mit dem sehr gut besuchten Festgottesdienst unter der Eiche. Pünktlich 11.00 Uhr der beliebte Frühschoppen für Spätaufsteher mit DJ „Jochen“. Das „Atelier der schönen Farben“ von Vereinsmitglied Petra Anger-Seipel lud wieder zum Kinder-Basteln ein. Eine Frage stellte sich wieder für alle Freunde vom „Schwein am Spieß“: wie groß soll denn das Schwein noch werden? – wieder alle Portionen in kurzer Zeit verkauft. Danke an Ralph & Max Kegel von der Agrargenossenschaft Struppen.

Einer der Höhepunkte seit Jahren: die nunmehr 9. „Gralskämpfe zu Graupa“, einem lustigen Wettstreit Graupaer Vereine und Gruppen um die Gunst der Elsa von Brabant. Diesjähriger Sieger zum dritten Mal nach 2010 und 2015 der „Ritterorden von Graupe“. Sechs Ritterproben waren zu absolvieren: Lanzenstechen, Bierutsche, Sommerbiathlon, Bogenschießen, Baumscheibe sägen oder Bierkrug leeren. Die vielen Besucher hatten Ihren Spaß. Danke an das Wettkampfgericht, das Prinzenpaar und König Artus.

ProGraupa e.V. bedankt sich bei allen mitwirkenden Vereinen, den zahlreichen Helfern und vielen Sponsoren für Ihre tolle Unterstützung, dem Technikteam um Martin, unserem Getränke-Partner „Getränke-Jäkel“ Oberottendorf und der ältesten sächsischen Privatbrauerei Schwerter Meißen für Ihre großzügige Unterstützung. Danke auch an die Stadt Pirna für die Förderung des Schlossparkfestes 2019.

Samstagabendprogramm mit der Ostrockband B 1000Wagner für MutigeTeilnehmer der GralskämpfeFassbieranstichLampionumzug mit SchaliFestgottesdienstGralskämpfeFestwiese am AbendPuppentheater „Kaspar und der Schweinedieb“FestwieseKeramikstand Produktwerk Graupa, dahinter WeinstandMittelaltermarktWeinabendEmpfang des Radfahrerteams „Tour de Baienfurt 2019“Schützenkönig 2019 Lutz MeyerSchwein am Spieß

Graupaer Schlossparkfest 2019

Das Graupaer Schlossparkfest vom 09. bis 11. August 2019 (immer am zweiten August-Wochenende) ist der alljährliche Höhepunkt des Pirnaer Ortsteiles Graupa für alle Bürger des Ortsteils und ihre Gäste aus nah und fern.

Der Verein ProGraupa e.V. ist seit vielen Jahren bemüht das kulturelle Programm des dreitägigen Orts- und Heimatfestes auf der Festwiese des Schlossparks und im Schlossinnenhof weiter zu entwickeln.

Der Freitagabend gehört traditionell der Jugend & den Jungebliebenen. Eröffnet wird 19.00 Uhr mit feierlichem Fassbieranstich durch den Bürgermeister Herrn Lang, sowie dem Aufziehen des Erntekranzes, dem Lampionumzug für unsere Kinder und ab 22.00 Uhr der Disko im Festzelt/Freilichtbühne.

Der Sonnabend steht im Zeichen von Familie, Sport und guter Unterhaltung mit dem traditionellen Vogelschießen um den Graupaer Schützenkönig 2019, einem mittelalterlichen Markttreiben mit „Midgards Kindern“, Sport und Spiel mit dem KSB und dem neuen Spielemobil von ProGraupa, Puppentheater aber auch Vorträgen über die Geschichte Graupas, dem Konzert des Richard-Wagner-Chores und dem abendlichen Höhepunkt – der Auftritt der Ostrockband B1000.

Der Sonntag dann der Familientag im Zeichen Richard Wagners mit dem Festgottesdienst unter der Eiche, den nunmehr 9. Gralskämpfen um die Gunst von Elsa von Brabant (lustiger Wettstreit Graupaer Vereine) und dem Abschluss „Wagner für Mutige“, einer Improvisation frei nach Richard Wagners Oper „Götterdämmerung“.

Umrahmt werden die drei Tage von einem umfangreichen Schaustellerangebot sowie einer Vielzahl von Speisen- und Getränkenständen.
 

2019 neu im Programm:

Graupa und die umliegenden Ortschaften am Elbhang gehören zur Sächsischen Weinstraße und es gibt mittlerweile eine Reihe von Weinbaubetrieben und Hobbywinzern mit einem interessanten Angebot an sächsischen Weinen aus dem Elbtal.

Wir laden Sie recht herzlich ein am Freitag, den 09. August ab 19.00 Uhr im historischen Ambiente des Schlossinnenhofes zu einem Weinabend mit musikalischer Umrahmung durch das Duo Christian Helm und Fridtjof Laubner (Piano, Akkordeon, Saxophon, Gesang) Band Blue Alley.

Heimische Winzer und Weinbaubetriebe bieten Ihre Produkte an hübsch gestalten Weinständen den Besuchern des Schlossparkfestes an.

Übersichtsseite zum Schlossparkfest 2019

Das Festzelt wurde am Samstagvormittag aufgebautgroßes FestzeltDanke allen HelfernAufbau des Festzeltes

Die 9. Gralskämpfe zu Graupa

Die Gralskämpfe zu Graupa finden zum Schlossparkfest am Sonntag (11.08.2019) statt.

Teilnameberechtigt sind Vereine, Sportgruppen, Firmen  oder Haus- und Straßengemeinschaften aus oder mit Sitz in Graupa.

Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen [pdf]

Teilnahme Marktplatzfest Baienfurt 2019

In diesem Jahr nahm ProGraupa wieder mit einem Stand am nunmehr 32. Marktplatzfest in der Partnergemeinde teil, verbunden mit der Ankunft des Graupaer Radteams „Tour de Baienfurt 2019“.

Die Pirnaer Delegation bestand aus dem ehemaligen OB Hans-Peter Bohrig, dem amtierenden Graupaer Ortsvorsteher Gernot Heerde und dem Ortschaftsrat Rainer Winkler mit Gattin. Am Sonnabend stieß dann ein weiterer Ex-OB, Hr. Markus Ulbig mit Gattin, zu den Pirna - Graupaern.

Am Freitagnachmittag begrüßte der Bürgermeister von Baienfurt, Hr. Günter A. Binder und weitere Gemeinderäte sowie die Pirnaer Delegation das Radfahrteam aus Graupa nach 720 km und fast 8.000 Höhenmetern vor dem Rathaus mit einer zünftigen Brotzeit und einem Glas Bier.

Abends dann der guten Tradition in der Gemeinde Baienfurt folgend die feierliche Ehrung der ehrenamtliche Tätigen und der Blutspender in der Gemeindehalle im Rahmen einer feierlichen Zeremonie. Zu Gast in diesem Jahr war Frau Annette Schavan mit einer beeindruckenden Rede zum Thema Ehrenamt und Verantwortung in der Gesellschaft.

Im Anschluss dann der gemütliche Ausklang mit den Baienfurter Gastgebern und ihren Gästen aus den Partnergemeinden aus Ungarn, Südtirol, Oberitalien und Frankreich und natürlich aus Graupa.

Der Sonnabendvormittag war für die Familien Weniger und Hänsel geprägt vom Aufbau des Verkaufstandes und der Fertigstellung des Quarkkäulchenteiges nach Oma’s Rezept.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen der Partnergemeinden dann pünktlich 14.30 Uhr der Einzug des Baienfurter Fanfarenzuges „Die Löwen“ und der offiziellen Eröffnung des diesjährigen Marktplatzfestes durch den stellv. Bürgermeister, Hr. Artur Kopka. Im Rahmen der Begrüßung der Partnergemeinden übergab Maik Hoffmann vom Graupaer Radsportteam als Gastgeschenk die Silberne Gedenkmedaille „750 Jahre Festung Pirna-Sonnenstein an den Bürgermeister, verbunden mit den besten Grüßen des Pirna Bürgermeisters.

Erstmalig waren alle Partnergemeinden mit eigenen Ständen vertreten und boten hier neben Infomaterial aus den Urlaubsregionen auch heimische Produkte wie Wein oder Bier feil.

Am Stand der Graupaer nun schon tradionell die hausgemachten Quarkkäulchen mit Zucker-Zimt oder Apfelmus und Weißweine aus dem VdP-Weingut Klaus Zimmerling. Der Weinverkauf kam erst abends richtig in Schwung, da waren die Quarkkäulchen bereits ausverkauft (gegen 21.30 Uhr). Nun schon eine gute Tradition die gemeinsame Verkostung des Gewürztraminers aus Tramin (in Südtirol) und Pillnitz mit dem Bürgermeister Hr. Oberhofer. Erneut konnten „unsere“ sächsischen Weine überzeugen. Die Traminer waren des Lobes voll.

Am Sonntagvormittag dann der Abbau des Standes, die Verladung einschl. der Fahrräder und die Verabschiedung bei den Baienfurter Gastgebern. Nach 7,5 -stündiger Fahrt hatte des ProGraupa/-Radteam die Heimat Sonntagabend wieder staufrei erreicht.

Herzlichen Dank nochmals an die Baienfurter Partnergemeinde, an Hr. Günter A. Binder, unsere liebe Marion Stephan für die hervorragende Betreuung und an die „Quartiereltern“.

Begrüßung der Partnergemeinden durch stellv. BMEmpfang der Radlerteams zum MarktplatzfestFassbieranstich mit dem Innenminister G. WolfAuftritt des JugendfanfarenzugesÜbergabe des ProGraupa-Winkels an R. SterkMarkus & Thomas beim TeigenUnser Verkaufsstand

Kindertagesstätte Regenbogen Graupa sucht Mitarbeiter!

Mit einer Werbeoffensive sucht das DRK, Träger der Kindertagesstätte Regenbogen in Graupa zur Absicherung der Kinderbetreuung in Krippe, Kindergarten und Hort neue Mittarbeiter.

Informationen unter karriere.drkpirna.de

Werbebanner

Spieleanhänger über den Verein ausleihbar

Über den Verein ProGraupa ist es jetzt auch möglich, einen Spieleanhänger auszuleihen. Er ist ausgestattet mit einer Hüpfburg 5x6 m, Torwand, Großspiel 4-gewinnt und vielen weiteren Freiluftspielzeugen.

Weitere Informationen im Vereins-Shop

Hüpfburg

"Tour de Baienfurt 2019"

5 Graupaer Bürger wollen mit dem Fahrrad zum Marktplatzfest in die Partnergemeinde Baienfurt, gelegen in Baden-Württemberg nahe Ravensburg. Sie werden begleitet von einem dreiköpfigen Team, welches das Tourgepäck transportiert, die Organisation der Tour übernimmt sowie für das leibliche und hoffentlich nicht benötigte körperliche Wohl während der Tour sorgt.

Die 5 Graupaer haben sich letztes Jahr bei der Graupaer Schlossweihnacht dazu endgültig entschieden das Abenteuer in Angriff zu nehmen. Zwei von Ihnen haben sich erst einmal ein Fahrrad gekauft! Die Idee kam uns während des Besuches des Baienfurter Marktplatzfestes im Jahr 2017. Zu diesem hat der Bürgermeister der Gemeinde Baienfurt seinen Wunsch geäußert, dass nachdem die Baienfurter all Ihre Partnerstädte mit dem Rad besucht haben, sich vielleicht auch einmal eine Partnerstadt eine Radtour nach Baienfurt zutraut. In diesem Jahr ist es soweit.

Hinter unserem Radteam liegen seit Anfang April ca. 1000 Trainingskilometer mit entsprechend vielen Höhenmetern. Alles dokumentiert und unter www.graupa–online.de ab 26.06.2019 einsehbar. Am 01.07. gehen die 5 Fahrräder final zur Durchsicht bei Elbbikes (Danke für die Unterstützung).

Gestartet wird am 06.07. um 09.00 Uhr am Baienfurter Weg in Graupa. Wir treffen uns bereits schon 08.30 Uhr um die kleine Verabschiedung durch Bürgermeister und Ortsvorsteher, Gemeindepfarrer, Freunden und Einwohnern noch mitnehmen zu können.

Am ersten Tag geht es das Müglitztal hinauf nach Altenberg. Die erste Rast ist am Wildpark Geising geplant. Danach geht es hinauf nach Zinnwald über Altenberg zum Radweg 23 in Tschechien. Am 08.07. werden wir bei Eger Tschechien verlassen und Richtung Regensburg zur Donau radeln. Diese wollen wir am 09.07. zum Ende der Tagesetappe 4 erreichen. Die nächsten 2 Tage fahren wir an der Donau entlang nach Ulm. Die letzte Tagesetappe führt uns dann am 12.07. in unsere Partnergemeinde Baienfurt. Wir hoffen pünktlich zur Eröffnung einzutreffen. Am Samstag wollen wir noch etwas ausradeln und den Bodensee in Friedrichshafen erreichen.

Von der Tour wird es tagesaktuelle Berichte ab ca. 20.00 Uhr unter www.graupa-online.de geben.

Übersichtsseite der Tour de Baienfurt 2019
TeamHubertMaikRalfReinhardThomasTourbus

Auswertung der Richard-Wagner-Spiele vom Samstag

Programm: Wagner und Beethoven – Eine Begegnung

Eine internationale Konzert-Inszenierung von Johannes Gärtner mit der Nordböhmischen Philharmonie Teplice

Ehrengast: Marketa Meissnerova, Generalkonsulin der Tschechischen Republik in Dresden

Über 200 begeisterte Gäste erlebten eine geschickt inszenierte imaginäre Begegnung des Komponisten Richard Wagner mit Ludwig van Beethoven.

Der ungewollt stattfindende Wettstreit des abendlichen Amselkonzertes mit den Künstlern aus Teplice machte die besondere Note einer Freiluftaufführung aus und unterstrich den engen Zusammenhang von Natur und Kultur am Veranstaltungsort Graupa.

Die Richard-Wagner-Spiele Graupa sind endgültig im Rahmen klassischer Kulturveranstaltungen im Landkreis angekommen.

Vor Beginn der Richard-Wagner-Spiele Publikum Marketa Meissnerova Marketa Meissnerova Blick auf die Veranstaltung Pause Intendant Johannes Gärtner, Sängerin Maria König und Dirigent Cornelius Volke (v.l.n.r.)

Sonderausstellung R.-Wagner-Stätten

Siegfried Wagner – Der fremdbestimmte Sohn

2019 ist der 150. Geburtstag von Siegfried Wagner, dem einzigen Sohn des Komponisten Richard Wagner. Seinem Leben ist die Sonderausstellung vom 21. 06.2019 bis 16.02.2020 in den Richard-Wagner-Stätten Graupa gewidmet.

Mehr Informationen zur Ausstellung auf der Website der Richard-Wagner-Stätten Graupa

AufstellerInformationswand

Auswertung der Richard-Wagner-Spiele vom Freitag

Programm: Wald: Deutsch. Märchenhaft

Gelungene Aufführung mit Johannes Gärtner und den Cellissimo Dresden.

Musikfolge:

  • Bachianmas Brasileiras Nr. 5
  • O Täler Wald
  • Rondo in g
  • Wer hat dich o schöner Wald
  • Hymnus
  • Waldesnacht
Aufführung Aufführung Ensemble Ensemble Publikum vor dem Jagdschloss Graupa Bühne Orchester Catering

Baienfurter Eck in Graupa eingeweiht

Im Rahmen des Pirnaer Stadtfestes fand am Samstag, den 15.06. die feierliche Übergabe der Pflanz- und Sitzgruppe mit dem 2018er Gastgeschenk des Baienfurter Bürgermeisters Günter A. Binder durch den OB Klaus-Peter Hanke am Baienfurter Weg in Graupa statt. Die Weberdistel, auch „Karde“ genannt, ist das Wappensymbol der Baienfurter Partnergemeinde und schmückt jetzt das von den Graupaern „Baienfurter Eck“ genannte Areal gegenüber der Zufahrt vom Gärtnerweg aus. Ein gemeinsamer Rundgang mit den Baienfurter Gästen und einer DLRG-Gruppe, Vertretern von Stadt Pirna und Ortschaftsrat, Gespräche mit den neuen Anwohnern sowie ein Glas Wein vom Weinbau Donath aus Graupa rundeten den Samstagnachmittag ab.

Pirnas Oberbürgermeister Hanke     Baienfurter EckWeberdistelHinweistafel zur Partnergemeinde BaienfurtBaienfurter EckEinweihung HinweistafelPflanz- und Sitzgruppe

Richard-Wagner-Spiele Graupa 2019

Die Richard-Wagner-Spiele finden dieses Jahr am 21. und 22. Juni jeweils ab 19.30 Uhr im Schlosshof des Jagdschlosses Graupa statt. Anbei Programmauszüge der beiden Vorstellungen.

Plakat für Freitag, den 21.06. - "WALD: DEUTSCH. MÄRCHENHAFT?" [pdf]

Plakat für Samstag, den 22.06. - "Wagner und Beethoven – Eine Begegnung" [pdf]

Gemeinsame Müllsammelaktion

Gemeinsame Müllsammelaktion des Staatsbetriebes Sachsenforst und der Heilpädagogischen Schule Bonnewitz.

Am Freitag, den 17.05.2019 erfolgt eine Müllsammlung entlang der S167 (Kastanienallee).

Treffpunkt 9.00 Uhr Kreuzung Kastanienallee / Lindenallee

Weitere Helfer sind herzlich willkommen!

48h-Aktion KITA Graupa

Die KITA Graupa nimmt in diesem Jahr das erste Mal an der 48h-Aktion teil. Unterstützt wird sie vom Tauchsportclub Pirna e.V.. Gemeinsam mit den jungen Menschen, den aktiven Taucher_innen, den Kindern, Eltern und Erzieher_innen will sie die Klettergerüste auf dem Spielplatz in neuem Glanz erscheinen lassen. In Malerklamotten mit Pinsel und Farbe wird am 18.05.2019 8:00 mit der Pinselei gestartet.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Es werden noch fleißige Hände gesucht, die die KITA beim Streichen unterstützen möchten!

< 1 2 3 4 >

- Anzeigen -

Rathaus Apotheke Pirna

Hausservice Urban

Extern Messdienst Pirna GmbH

Marx Werbung

Einkehr am Palmenhaus Pillnitz